Schiedsrichter

Schiedsrichter werden?

Ein Zuckerschlecken ist es nun wirklich nicht, aber es bringt jede Menge Spaß im schnellsten Sport der Welt als „Zebra“ zu fungieren. Eine gesunde Portion Ehrgeiz sollte im Wesen liegen, genauso wie ein dickes Fell um selbst in brenzligen Situationen noch cool zu bleiben…..

Grundregelkenntnisse des Eishockeys sind natürlich vorhanden und nicht zuletzt sollte man sich auf den Kufen sicher übers blanke Eis bewegen können. Vorwärts- und Rückwärtslaufen wird genauso vorausgesetzt wie Geschicklichkeit und eine gute Bremstechnik…..

Was das Alter betrifft: Ab 16 Jahren seid Ihr dabei!

Ein guter Schiri kann es im Eishockey sehr schnell zu etwas bringen! Doch bevor es soweit ist und man in der Bundesliga pfeifen darf, haben die Götter auch hier den Schweiß gesetzt.

Ihr müsst Lehrgänge hinter euch bringen, die euch
– das nötige Rüstzeug vermitteln
– eine psychologische Schulung verpassen
– Eistraining abverlangen
– Schweiß bei den Tests kosten, praktisch wie theoretisch

Und was bekommt man dafür?
Reich wird man dabei nicht, man bekommt seine Fahrtkosten erstattet und erhält eine kleine Aufwandsentschädigung.
Und nicht zuletzt könnt Ihr euch als Schlichter auf dem Eis bewähren, Ihr entwickelt euch als Mensch weiter und baut euer Selbstvertrauen aus. Auch ist die Kameradschaft der Schiris untereinander super, denn je mehr Druck von außen, sprich von den Zuschauern, Spielern und Trainern, umso höher der Zusammenhalt unter den Schiris, die ein verschworener Haufen sind….

Na Interesse?
Dann meldet euch beim EBW- SR-Obmann Peter Stratz

Die Kommentare sind geschlossen.